Birgisch/Mund – Weiler und Safran

Das Dorf Birgisch erstreckt sich in Form von verstreuten Weilern über ein langes Hochplateau an der rechten Flanke des Rhonetals. Diese Streubauweise ist charakteristisch für die Gemeinde mit Rundblick auf die Kuppen der Walliser Alpen.

Das öffentliche Leben spielt sich im Hauptweiler «Zär Kapälla» ab. Hier stehen im Umkreis weniger Meter die Kapelle aus der Ritterzeit, das Schul- und Gemeindehaus sowie das Restaurant, Feuerwehrlokal und Lebensmittelgeschäft.

Oberhalb des Birgischerwaldes und der senkrecht abfallenden Felsen thront die Nesselalp, wo der Wanderer von einer idyllischen Kapelle aus eine fantastische Aussicht geniessen kann. Die Nesselalp gilt als beliebter Rastpunkt auf der herrlichen Wanderung Birgisch–Belalp.

Blickt man von Birgisch hinüber auf die andere Seite des Gredetschtals, liegt dort die Gemeinde Mund. Das Bergdorf ist weit über die Landesgrenze hinaus für seinen Safran bekannt. Die Königin der Pflanzen sorgt im Oktober unterhalb des Dorfes für Bewunderung, der Safranlehrpfad gibt dem Gast viel Wissenswertes über die gelb-violette Blume mit.

15 Fahrminuten von der Agglomeration Brig-Glis-Naters entfernt, finden Sie in Mund den idealen Ausgangsort für Wanderungen und Schneeschuh-laufen. Im Einklang mit der Natur bietet das sonnenverwöhnte Safrandorf Ihnen eine intakte Landschaft mit atemberaubender Aussicht auf die Walliser Bergwelt.

Kontakt

Gemeinde Birgisch
Tel.: +41 (0)27 924 31 76
info(at)birgisch.ch
www.birgisch.ch

Gemeinde Mund
Tel.: +41 (0)27 923 65 27
gemeinde(at)mund.ch
www.mund.ch

 
hosting by
RhoneWeb
powered by
FinishWeb
concept & design by